Kochen nach Ayurveda (kartoniertes Buch)

Köstliche Küche für ein langes Leben
ISBN/EAN: 9783442166800
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 18.3 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
7,95 €
(inklusive MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
Die indische Heilslehre des Ayurveda baut auf eine Ernährung in Einklang mit der Natur, den Jahres- und Tageszeiten und dem eigenen Konstitutionstyp. Auf diese Weise schenkt sie Tag für Tag Wohlbefinden und Gesundheit. Mit Kochen nach Ayurveda wird aus jedem Essen ein Fest für Körper und Seele und für die Sinne. Die vorgestellten Speisen sind leicht zuzubereiten und lassen sich mit heimischen Zutaten variieren.
Dr. Karin Pirc ist Ärztin und promovierte Psychologin. Sie leitet zusammen mit ihrem Mann das Maharishi Ayur-Ved Gesundheitszentrum in Bad Ems. Wilhelm Kempe ist Koch im Maharishi Ayur-Ved Gesundheitszentrum und leitet zusätzlich zahlreiche Kochkurse.
Inhalt: Essen im Einklang mit den Naturgesetzen - Die Grundlagen des Ayurveda - Die individuelle Konstitution - Die individuelle Ernährung - Ernährung für ein langes Leben - Wege zu einer besseren Verdauung - Gesunde Ernährung, die verjüngt - Wege zu ganzheitlichem Wohlbefinden - Kleine Nahrungsmittelkunde - Kleine Gewürz- und Kräuterkunde - Tipps zu den Rezepten Wohlschmeckendes Essen hält Leib und Seele zusammen - Frühstück - Mittagessen - Abendessen Anhang - Literaturhinweise - Rezeptverzeichnis - Register Essen im Einklang mit den Naturgesetzen Die Grundlagen des Ayurveda Die Geschichte des Ayurveda Das Wort 'Ayurveda' bedeutet übersetzt 'das Wissen vom Leben' oder auch 'die Wissenschaft vom langen Leben'. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich dieses uralte Wissen als eine Schatztruhe mit allgemein gültigen Weisheiten, die auch dem westlichen Menschen ein gesundes und glückliches Leben bis ins hohe Alter bescheren können. Wie ist dies möglich? In den uns überlieferten Ur-Texten des Ayurveda steht Erstaunliches über die Entstehung dieses ganzheitlichen Heilsystems. Demnach gab es vor sehr langer Zeit Kulturen im Himalayagebiet, in denen die Menschen so gesund und vital waren, dass sie keine Krankheiten kannten. Als sie begannen, in Städten zu leben, traten die ersten körperlichen Leiden auf. Besorgt um das Schicksal der Menschheit, zogen sich daraufhin 50 weise Maharishis (Seher) in tiefe Meditation zurück, um zu ergründen, wie eine krankheitsfreie Gesellschaft zu schaffen sei. Während ihrer Meditation erkannten sie die Strukturen und Naturgesetze des Kosmos ebenso wie den Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers und Geistes. Die geistige Entwicklung der Maharishis war so vollkommen, dass sie alle Empfehlungen und Ratschläge, die dem Menschen ein gesundes, harmonisches Leben bescheren, wahrnehmen konnten und im Laufe ihres Lebens mit großem Erfolg zum Wohle der Menschen anwandten. Maharishi Ayurveda heute Seit Jahrtausenden wird dieses kostbare Wissen von den Meistern des Ayurveda an ihre Schüler weitergegeben. Die ersten schriftlichen Überlieferungen sind etwa 2700 Jahre alt. Trotzdem sind während der vergangenen Jahrhunderte bedeutende Teile des ursprünglichen Wissens in Vergessenheit geraten. Aus diesem Grund haben sich in den letzten 15 Jahren hervorragende Ayurveda-Ärzte und Textgelehrte Indiens auf Anregung von Maharishi Mahesh Yogi, im Westen als Begründer der Transzendentalen Meditation bekannt, zusammengetan, um in jahrelanger Entwicklungsarbeit das ursprüngliche Wissen des Ayurveda anhand der alten Texte wiederzuerlangen. Ergänzt wird die Belebung des ursprünglichen, vollständigen Ayurveda durch den Einsatz westlicher Mediziner und anderer Naturwissenschaftler, die die uralten Aussagen einer wissenschaftlichen Prüfung nach den neuesten Methoden unterziehen. Diese ganzheitliche Fassung des Ayurveda wird der Deutlichkeit halber Maharishi Ayurveda genannt, denn sie bezieht sich ausdrücklich auf die tiefen Weisheiten ihrer Begründer, der Maharishis. Diese kannten und nutzten ganzheitliche Therapieformen, die die persönlichen Besonderheiten eines Menschen berücksichtigen und ihn an Leib und Seele gesunden lassen. Die Ernährung im Maharishi Ayurveda Ist der Maharishi Ayurveda schon wieder eine neue Ernährungslehre, die den ohnehin geplagten, gesundheitsbewussten Zeitgenossen mit Dogmen und Widersprüchen konfrontiert? Im Gegenteil - er ist ein ganz wunderbar umfassendes System von Ernährungsempfehlungen, die jedem Menschen gleich welcher Kultur die Augen dafür öffnen können, dass er als Teil der Schöpfung in die Gesetzmäßigkeiten der Natur eingebettet ist. Die Erkenntnisse des Maharishi Ayurveda bieten ihm dabei das Rüstzeug, die unendliche Vielschichtigkeit des Lebens bewusster wahrzunehmen. Denn sie beschreiben die Gesetzmäßigkeiten, die in der Natur im ...